Neues

Neues aus dem Vereinsleben

Neues aus dem Vereinsleben

Licht und Kraft T5

15.05.2017

Seit einigen Tagen schmückt ein besonderes Gerät temporär die Staßfurter Dauerausstellung. Das Exponat stammt aus dem Privatbesitz eines Vereinsmitgliedes, der das gute Stück für kurze Zeit auf diese Weise auch anderen Besuchern und Interessierten zugänglich macht.

Das Radio Stassfurter Licht und Kraft T5 (sogenannter "Graf Luckner Apparat") wurde vor ca. 15 Jahren von einem Antik-Händler erworben, der es nach eigener Aussage aus dem Magdeburger Umland bekommen hat. Weitere Infos zur Herkunft gibt es leider nicht. Das Gerät war technisch in hervorragendem Zustand und musste lediglich gereinigt, zwei Widerstände gewechselt und mit den richtigen Röhren bestückt werden. Das Radio, Baujahr 1926 ist voll funktionstüchtig und mit einer 10 Meter Langdrahtantenne sind in den Abendstunden einige europäische Sender zu empfangen. Das Gehäuse war in sehr schlechtem Zustand, alle Leimverbindungen waren gelöst, das Furnier teilweise lose und eine Seitenwand war um ca. 4mm geschrumpft, so dass die Türen nicht mehr verschlossen werden konnten.

Das Gehäuse wurde aufwendig unter bestmöglicher Erhaltung des Originalzustandes restauriert. Das lose Furnier wurde mit Knochenleim fixiert, der Schwund durch Einfügung einer Eichenholzleiste ausgeglichen und der Lack in Teilbereichen mit Sanding Sealer (porenfüllende Grundierung auf Schelllackbasis) und Schelllack neu aufgebaut.

Zum Betrieb dieses Gerätes sind ein 4 Volt Akkumulator für die Röhrenheizung, eine 100 Volt Anodenbatterie und ein externer hochohmiger Lautsprecher erforderlich. Im Herstellungsjahr 1926 wurden noch überwiegend Trichterlautsprecher verwendet, bei denen der Schall einer kleinen elektromagnetischen Hörkapsel wie auch in den damaligen Grammophonen über einen Exponentialtrichter akustisch verstärkt wird.

Ein kurzfristiger Besuch der Ausstellung ist empfehlenswert, bevor dieses geschichtsträchtige Gerät den Weg zurück in die Privatsammlung des Vereinsmitgliedes findet.



Sprechmaschinen

06.05.2017

Immer wieder nimmt der Verein interessante Geräte in seine Sammlung auf. In den letzten Tagen durften die RFT-Freunde einen weiteren Exoten begrüßen.

Dem Verein wurde ein Standgrammophon gespendet. Es handelt sich um eine "Sprechmaschine" Melodiphon des Herstellers Barth aus Stuttgart. Das Baujahr wird auf 1910 geschätzt.

Das Möbelstück hat leider Nässeschäden und wird in den nächsten Wochen fachmännisch restauriert.






Presseartikel online

19.04.2017

In letzter Zeit war der Verein verstärkt in der Presse vertreten. Einige Beiträge haben wir auf die Unterseite "Presse" aufgenommen.

Mitgliederversammlung

01.03.2017

Am 1. März 2017 trafen sich die Mitglieder des Vereins zur anstehenden Jahresmitgliederversammlung. Diese fand zum ersten Mal in den neuen Räumlichkeiten in der Löderburger Str.73 statt.

Von 110 Vereinsmitgliedern konnten 45 Mitglieder teilnehmen und sich vor Ort von der deutlichen Qualitätsverbesserung für die Präsentation unserer Geräte überzeugen.

Zwar fällt der offizielle Umzug des Vereins bereits in das Kalenderjahr 2017, so blickt man doch stolz auf das vergangene Jahr zurück. Die Bilanz fällt sehr positiv aus. Die gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins unterstreichen die Bedeutung für die Stadt und die Region.

Fanden bereits im letzten Jahr viele neue Gäste zum Verein, ist ein steigendes Interesse an der neuen Ausstellung bereits jetzt erkennbar.
Unser Bemühen, diese Präsentation auch für Kinder aller Altersgruppen interessant zu machen, zeigt Früchte. Zu den ersten Besuchern im neuen Jahr zählte eine Grundschule.

Die extremen Leistungen der Vereinsmitglieder und des Vorstandes müssen hoch anerkannt werden. Auch der Unterstützung durch die Wohnungsbaugenossenschaft zu Staßfurt, in deren Räume wir ein neues Domizil gefunden haben, wurde gedankt.

Die räumliche Umgebung bietet nun auch Raum für Treffen von Gruppen älterer Besucher, da die Zugänglichkeit ebenerdig und behindertengerecht ist.

Der neu gewählte Vorstand hat die Aufgabe, den Verein weiterhin erfolgreich zu führen. Diese Herausforderung ist mit dem neuen Umfeld gewachsen. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich für die Unterstützung aller Mitglieder und Sponsoren bedanken.

Der Vorstand



Wieder da!

11.02.2017

Dieser Kraftakt hat sich gelohnt. Mit dem Umzug von Hunderten von Geräten und der Neugestaltung der Dauerausstellung feierte der Verein am 11.02.2017 seine Wiedereröffnung in den neuen Räumen der Löderburger Straße 73.

Bereits die symbolische Schlüsselübergabe und der anschließende Tag der offenen Tür machen deutlich; dieser Schritt war nicht nur richtig, sondern ein großer Schritt nach vorn. Verein und Besucher profitieren gleichermaßen vom neuen Umfeld. Unter den zahlreichen Besuchern sah man erstmals auch einen Rollator in den ebenerdig zugänglichen Räumlichkeiten. Dies hätte es in der alten Bleibe aufgrund mehrerer Treppen nie gegeben.

Mit dem Standortwechsel fiel der Startschuss für eine neue Etappe des Vereins. In Zukunft werden wir Interessierten einen noch erlebnisvolleren Besuch ermöglichen. Neben Informationen und Exponaten rund um den Traditionsstandort Staßfurt werden technisch und historisch Interessierte auf Ihre Kosten kommen. Dass diese Besucher auch kleiner sein können, beweist der erste Besuch einer Grundschulklasse in der neuen Wirkungsstätte des Vereins.






Ältere Beiträge